Startseite

Fusion schreitet voran

Aus 2 macht 1 - Fusion schreitet voran

Bernburg. Zur angestrebten Fusion der Bernburger Sportvereine SV Schwarz-Gelb Bernburg e.V. und TV Askania Bernburg e.V. sind die Gespräche und Verhandlungen in den letzten Wochen sehr gut vorangeschritten. Seit dem letzten Artikel haben mehrere Treffen der beiden Vereinsvorstände stattgefunden, die sehr konstruktiv und positiv verlaufen sind. Beide Vereine sind fest entschlossen, in die Fusion zu gehen und planen, im 1. Quartal 2021 jeweils eine Mitgliederversammlung dazu durchzuführen.

Für die beiden Präsidenten Raimo Lange und Michael Angermann liegen die Vorteile klar auf der Hand: „Es ist wichtig, dass wir die Kräfte der beiden Vereine bündeln und somit unsere derzeitigen und neuen Mitglieder sowie insbesondere auch unsere jungen Talente in unserer Region halten und ihnen eine attraktive Perspektive geben können. Dies ist auch ein wesentlicher Beitrag für die Stadt Bernburg als Kreis- und auch als Sportstadt. Die strukturellen Synergien und die bisher gute Zusammenarbeit im Rahmen der aktuellen Fusionsplanungen lassen uns sehr zuversichtlich auf diese Herausforderung blicken.“

Als derzeitiger Fusionstermin wird der 01.07.2021 angestrebt. Ein wichtiges Kriterium dieser Fusion wird es auch sein, dass der Verein nicht nur für den Bereich Fußball, sondern weiterhin und auch in Zukunft für alle Sportarten offen sein wird. Damit möchte sich der neue Verein noch breiter als bisher aufstellen und den Bürgerinnen und Bürgern von Bernburg eine noch größere Vielfalt im Verein anbieten .

23.12.2020

Zurück

Vereinspielplan